Sopran Ukulele Test

Die Sopran Ukulele ist die klassische und auch am weitesten verbreitete Ukulele. Sie ist ungefähr 55cm lang mit einer Mensur von ca. 35cm.

Die Ukulele erfreute sich seit ein paar Jahren einer immer größer werdenden Beliebtheit. Die Zeit in der Ihnen nur fragende Gesichter gegenüberstanden, wenn Sie in einem Musikgeschäft nach einer Ukulele gefragt haben ist vorbei. Mittlerweile gibt es eine riesige Auswahl an guten Sopran Ukulelen.

Um etwas Ordnung in den riesigen Markt der Sopran Ukulele zu bringen und Ihnen bei der Suche nach dem richtigen Instrument zu helfen, haben wir im nachfolgenden einen Sopran Ukulele Test zusammengestellt. Bitte beachten Sie, dass dieser Test keinen Marktüberblick darstellt, sondern dass dieser Sopran Ukulele Test eine subjektive Auswahl an hochwertigen Sopran Ukulelen darstellt.

Sopran Ukulele Test – Ohana SK-10S

sopran ukulele testDie Ohana SK-10S ist das preisgünstigste Modell in diesem Test. Ihr Korpus besteht aus Mahagonilaminat, während das 12-bündige Griffbrett und Brücke aus Palisander gefertigt sind. Die Werkssaiten sind nicht der Hit, man bemerkt jedoch eine sofortige klangliche Verbesserung sobald man Aquillasaiten aufzieht. Die Verarbeitung ist für diese Preisklasse sehr ordentlich, man findet, wenn überhaupt, nur sehr unauffällige Leimreste. Die gewinkelten Mechaniken sind einfach, aber ordentliche verarbeitet und funktionieren problemlos. Die Bünde sind ebenfalls gut verarbeitet, so dass man beim Sliden die Bünde nur minimal spürt. Die Kanten der Bünde sind sauber abgeschliffen und garantieren so eine lange Bespielbarkeit der Saiten. Die Saitenlage und Intonation ist für diese Preisklasse sehr ordentlich.

Positiv

+ kostet nicht viel
+ spielt sich gut
+ einfach gehalten und klassische gehalten

Negativ

– mit 400 Gramm etwas zu schwer
– Intonation bei gegriffenen Bünden etwas zu hoch

Fazit:

Für diese Preisklasse sehr empfehlenswert, besonders für Einsteiger, die nicht viel Geld ausgeben möchten.

Zum Sparangebot der Ohana SK-10S auf Amazon.de

Sopran Ukulele Test – Baton Rouge V1 “Goth”

 

Sopran Ukulele TestDie Baton Rouge V1 “Goth” besteht aus laminierten Mahagoni mit einem offenporigen matten Finish. Insgesamt ist diese Sopran Ukulele ordentlich verarbeitet. Allerdings ist der Korpus nicht 100% symmetrisch. Dies wird am 12 Bund deutlich. Hier erkennt man das der Bundstab rechts am Rand des Korpus verläuft, während er auf der linken Seite einen Millimeter darüber verläuft. Die liegt jedoch nicht am Griffbrett. Das Griffbrett ist absolut bundrein und Intonation, Klang und Bespielbarkeit werden nicht negativ beeinflusst. Die “Goth” hat einfache, gewinkelte Mechaniken, die einwandfrei funktionieren. Von Werk aus kommt sie mit hochwertigen Aquilla Nylgut Saiten.Die Bünde haben eine gute Größe, sind gut in das Griffbrett verarbeitet und sind beim Spielen kaum zu spüren. Saitenlage und Bespielbarkeit sind ebenfalls sehr ordentlich.

Positiv

+ preisgünstig
+ gute Spielbarkeit
+ guter Klang

Negativ

– ein paar kleinere Patzer

Fazit:

Die kleinen Macken sind zwar nicht weiter schlimm und beeinflussen das Spiele auch nicht, dennoch sie nicht übersehen werden. Das Preis-Leistungsverhältnis ist trotzdem sehr gut. Wer eine fehlerfreie und perfekte Ukulele sucht und erwartet, sollte vielleicht zu einem teureren Modell greifen. Wer jedoch einfach eine preisgünstige, gut klingende und spielbare Ukulele haben möchte, und über kleinere Macken hinwegsehen kann, darf hier zugreifen.

Zum Sparangebot der Baton Rouge V1 “Goth” auf Amazon.de

Sopran Ukulele Test – Mahimahi 7G

sopran ukulele testDie Mahimahi 7G besteht aus massivem Mahagoni, der Hals aus Nato, das 12-bündige Griffbrett und die Brücke aus Palisander. Die Verarbeitung ist sehr gut und man findet keine Fehler. Die Mahimahi Sopran Ukulele besitzt relativ große direkte Mechaniken, die ordentlich und sauber montiert wurden und einwandfrei funktionieren. Von Werk aus kommt diese Sopran Ukulele mit hochwertigen Aquilla nylgut Saiten. Die Bünde sind relativ hoch, aber gut und sauber verarbeitet, sodass sie das Spielen und Sliden nicht beeinflussen. Die Brücke ist eine einfach Schlitzbrücke ohne Kompensation. An der Intonation gibt es nichts auszusetzen.

Positiv:

+ gutes Instrument in vielerlei Hinsicht
+ cooles Delphin-Inlay
+ sehr gute Verarbeitung

Negativ:

– Enden der Bundstäbchen etwas kratzig

Fazit:

Ein schönes Instrument. Man kann sie durchaus empfehlen. Der Preis ist auch sehr überschaubar.

Zum Sparangebot der Mahimahi 7G  auf Amazon.de

Sopran Ukulele Test – Kiwaya KS-0

sopran ukulele testDiese in Japan gefertigte Ukulele besteht aus laminierten Mahagoni. Das  flach gestaltete, 14-bündige Griffbrett besteht aus Palisander. Die Kiwaya hat ein unauffälliges, aber dennoch sehr schönes und hochwertiges Finish. Die gewinkelten offenen Mechaniken sind wie der Rest der Kiwaya KS-0 tadellos verarbeitet. Sie ist äußerst dünn und mit 326g äußerst leicht was den Klang absolut nicht beeinträchtigt. Die Werksaiten sind soliden. Mit hochwertigen Saiten klingt die Kiwaya KS-0 aber noch mal um einiges besser. Der Hals dieser Ukulele ist im Relation zu anderen Ukulelen wesentlicher breiter, was das Greifen vor allem für Anfänger um einiges erleichtert.

Positiv:

+ sehr gute Spielbarkeit
+ anfängerfreundlich
+ gute Verarbeitung

Negativ:

– etwas teuer für eine Laminat-Ukulele

Fazit:

Klare Kaufempfehlung für Einsteiger. Die Kawaya KS0 lässt sich wirklich bequem und einfach spielen. Die größeren Saitenabstände sind ein großes Pluspunkt für alle Anfänger und Uke-Spieler mit großen Händen oder “Wurstfinger”.

Zum Sparangebot der Kiwaya KS-0  auf Amazon.de

Uluru I Sopran-Ukulele

sopran ukulele testElegant, klein und leicht- Die aus handgefertigte Uluru I Sopran Ukulele ist ein echtes Schmuckstück. Der Korpus ist aus massivem Mahagoni, das 15-bündige Griffbrett aus hochwertigem Palisander. Sattel und Steg bestehen aus echtem Knochen. An der Uluru I Sopran Ukulele lassen sich innen wie außen keine Leimspüren oder sonstige Patzer erkennen. Die Verarbeitung ist absolut professionell und sehr hochwertig. Die matte unauffällige Lackierung verleiht der Uluru I ein sehr schönes und edles Erscheinungsbild. Die Uluru ist sehr leicht und lässt sich angenehm greifen. Die Bünde sind schon fach und abgerundet. So lässt sich gut und schnell auf dem Griffbrett sliden. Die direkten Mechaniken funktionieren ebenfalls perfekt und sehen toll aus. Eine optimale Saitenlage und tolle Intonation runden das perfekte Profil der Uluru I ab.

Positiv:

+ hervorragende Verarbeitung
+ leicht und elegant
+ in jeder Hinsicht hochwertig
+ wirklich tolle Handarbeit
+ sehr leicht: 323g

Negativ:

– wenn man etwas negatives über diese Sopran Ukulele sagen müsste, dann höchstens, dass das Griffbrett etwas schmaller ist als bei anderen Ukulele. Ansonsten kann man an der Uluru I absolut nichts aussetzen.

Fazit: 

Hier gibt es wirklich nichts auszusetzen. Klasse Instrument, absolute Kaufempfehlung, egal ob für Einsteiger oder Profis.

Zum Sparangebot der Ulurur I  auf Amazon.de

 

Lesen Sie auch

Bariton Ukulele

Bariton Ukulele – Die Top 5

Die Bariton-Ukulele, die in den 1940er Jahren entstand, ist die Größte Ukulele, was, vor allem ...